Nürnberg Noir

Seit Jahrtausenden haben es sich die Vampire der Großen Bibliothek zur Aufgabe gemacht, die Geschichte der Menschheit zu bewahren.
In ihren legendären Archiven, die verborgen und gehütet in den Tiefen des Uralgebirges liegen, befinden sich Schriftstücke, die bis zu den Anfängen unserer Zeitalter zurückreichen.

Isobel ist ein Vampir der Großen Bibliothek – 800 Jahre alt und Chefin des Nürnberger Kitty Kat Klubs. Sie hat ihre Ewigkeit der Arbeit als Bewahrerin gewidmet und genießt die leise aufkeimende euphorische Stimmung im Nürnberg der Nachkriegszeit.
Sie traut ihren Augen und Ohren nicht, als zwei Finder des Konzils – dem Erzfeind der Vampire – in ihrer Bar auftauchen und ausgerechnet sie um Hilfe bitten. Es geht Rätselhaftes in der Stadt vor sich und Isobels Fähigkeiten sind die einzige Möglichkeit, weiteres Unheil zu verhindern.

Uralte Magie, grauenvolle Experimente an übernatürlichen Wesen und die grünen Augen eines attraktiven Finders ziehen Isobel in
das größte Abenteuer ihres langen Lebens – und ihr Dämon freut sich auf die Abwechslung